Aktuelles
JU-Kreisverbände drängen auf zügigen Ausbau der B36

· ·

Junge Union Karlsruhe-Land (pm). Die Kreisverbände der Jungen Union (JU) Karlsruhe-Land und Rhein-Neckar sprechen sich gemeinsam mit Nachdruck für einen zügigen Ausbau der Bundesstraße 36 aus.

Hierzu erklären der Kreisvorsitzende der Jungen Union Karlsruhe-Land, André Jackwerth und der Kreisvorsitzende der Jungen Union Rhein-Neckar, Nils Melkus: „Die B36 ist eine enorm wichtige Verkehrsachse, die täglich von vielen Pendlern genutzt wird. Die zahlreichen Staus auf der Bundesstraße, die zu langen Wartezeiten und Verzögerungen führen, sind zu einer Belastung für die Pendler geworden. Wir unterstützen daher die Forderungen der Kommunen nach einem vierspurigen Ausbau der B36 ausdrücklich und fordern mehr Beachtung dieses Themas durch die Bundespolitik.“

Des Weiteren habe sich das Verkehrsaufkommen auf der B36 durch Bauarbeiten auf der A5 deutlich erhöht. „Viele Pendler weichen inzwischen auf Ortsstraßen aus. Die daraus resultierende Belastung der Anwohner darf kein Dauerzustand werden“, so die beiden JU-Kreisvorsitzenden. Nach dem Abschluss der Bauarbeiten an der A5 müsse die B36 deshalb umgehend und zügig ausgebaut werden, weshalb die dafür notwendigen Planungen nach Ansicht der JU bereits jetzt begonnen werden sollten.

« Generationenwechsel in drei Stadtverbänden der JU Karlsruhe-Land Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg Manuel Hagel zu Gast bei Junger Union / „Konservativ heißt auch Verantwortung zu übernehmen“ »