Beim vergangenen Kreistag der Jungen Union (JU) Karlsruhe-Land in Bad Schönborn wurde JU-Kreisvorsitzender André Jackwerth in seinem Amt bestätigt. Von den 42 anwesenden Mitgliedern aus dem ganzen Landkreis votierten 41 für den 25-Jährigen Waghäuseler, der damit in seine zweite Amtszeit geht.

In seiner Bewerbungsrede nahm Jackwerth die im Jahr 2019 anstehenden Kommunalwahlen ins Visier: „Wir müssen uns mit ganzer Kraft dafür einsetzen, dass möglichst viele junge Menschen den Sprung in die Gemeinderäte aber auch in den Kreistag schaffen“, erklärte er. Nur so könne es gelingen, frischen Wind und junge Sichtweisen in die Kommunalpolitik vor Ort zu bringen.

In seinem Rechenschaftsbericht verwies Jackwerth unter anderem auf Erfolge des Kreisverbandes während der vergangenen zwei Jahre. So sei es unter anderem gelungen, dass fünf Mitglieder aus den eigenen Reihen den Einzug in den Kreisvorstand der CDU Karlsruhe-Land geschafft hätten.
Zu stellvertretenden Kreisvorsitzenden wurden Tina Köhler (Hambrücken), Jonas Notheis (Graben-Neudorf) sowie Jan Wagner (Marxzell) gewählt.

In ihren Ämtern bestätigt wurden Linda Hauck (Waghäusel) als Pressereferentin, Sergen Aydogan (Graben-Neudorf) als Internetreferent sowie Wolfgang Falk (Ettlingen) als Mitgliederbeauftragter.
Neu in ihre Ämter wurden Lilly Hummel (Bad Schönborn) als Schriftführerin, Andreas Meister (Ubstadt-Weiher) als Finanzreferent sowie Tobias Walter (Stutensee/Weingarten) gewählt. Den Vorstand ergänzen zehn Beisitzerinnen und Beisitzer.

Als Hauptredner des Abends berichtete der CDU-Kreisvorsitzende und Vorsitzende der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, Daniel Caspary, von aktuellen Themen rund um die Europapolitik. Dabei lobte er die Beschlüsse auf dem jüngsten EU-Gipfel zur Asylpolitik. „Auch, wenn es noch viele ungelöste Fragen gibt, haben wir hier einen entscheidenden Durchbruch für eine europäische Lösung der Flüchtlingsproblematik erzielt“, so Caspary. Unter den zahlreichen Gästen waren Ex-Innenminister Heribert Rech, Bundestagsabgeordneter Olav Gutting sowie die Landtagsabgeordneten Ulli Hockenberger und Joachim Kößler. Grüße überbrachten Sven Weigt für die CDU-Kreistagsfraktion, Elisabeth Päßler für den CDU-Stadtverband Bad Schönborn sowie JU-Landesvorsitzender Philipp Bürkle für den JU-Landesverband Baden-Württemberg.

« Junge Union kritisiert Regierungspräsidium Karlsruhe / „Gravierende Fehler bei Baustellenkoordination in der Region“ JU Karlsruhe-Land verurteilt gewalttätige Ausschreitungen in Chemnitz »